Betriebsunterbrechungsversicherung

Was ist versichert

Die Betriebsunterbrechungsversicherung versichert Ertragsausfälle, die durch Stillstand des Betriebs infolge eines versicherten Sachschadens verursacht werden.

Im Normalfall sind nur solche Stillstände versichert, deren vorausgehender Sachschaden durch eine der sogenannten „vier Gefahren“ (Feuer, Einbruchdiebstahl/Vandalismus, Leitungswasser, Sturm/Hagel) verursacht wurde. Eine Erweiterung der Betriebsunterbrechungsversicherung auf weitergehende Gefahren des auslösenden Sachschadens, wie z.B. auf Elementarsachschäden
oder auf Elektroniksachschäden (all-risk), ist jedoch optional möglich.

Die Betriebsunterbrechungsversicherung ersetzt dem Versicherungsnehmer Gewinnausfälle sowie laufende Fixkosten, die unmittelbar aus der Betriebsunterbrechung entstehen.

Zielgruppen

Alle Unternehmen, bei denen es durch einen Stillstand des Unternehmens aufgrund einer der versicherten Gefahren zu einem finanziellen Schaden durch laufende Kosten und entgangene Gewinne kommen kann, der potentiell existenzbedrohend ist.

Besonderheiten

  • Die Versicherungssumme der Betriebsunterbrechungsversicherung richtet sich nach den Umsatzerlösen abzüglich variabler Kosten, z. B. für Wareneinsatz.
  • Sämtliche Ausschlüsse aus der Sachversicherung wenden natürlich auch automatisch auf die Betriebsunterbrechungsversicherung an.

Besondere Baerkraft-Dienstleistungen für dieses Produkt:

  • Assistenz für die schnelle und unkomplizierte Schadenabwicklung.
  • Beratung und Unterstützung bei der (jährlichen) Bewertung der zu versichernden Versicherungssumme.
  • Aktive jährliche Prämienoptimierung.